Zahnbleaching

Ein schönes, natürlich wirkendes Lächeln ist das Ziel der Ästhetischen Zahnmedizin. Ein einfaches, nicht invasives Verfahren, die Ästhetik und damit das äußere Erscheinungsbild nachhaltig zu verbessern, stellt das professionelle Bleaching der Zähne dar.

Gründe für Zahnverfärbungen

Es gibt zahlreiche Faktoren, die zu Zahnverfärbungen führen können. Durch nicht kariogene Zahnhartsubstanzdefekte (z.B. Abrasion, Erosion, Attritrion), die altersbedingt oder durch Bruxsimus entstehen, reduziert sich die Dicke des natürlichen Schmelzmantels und das darunter liegende, gelblicher wirkende Dentin kommt zum Vorschein. Außerdem lagern sich im Laufe der Zeit Farbstoffe aus Nahrungsmitteln, Medikamenten oder oralen Desinfektionsmitteln oberflächlich an die Zahnhartsubstanz an und führen zu extrinsischen Verfärbungen. Intrinsische Verfärbungen, also Verfärbungen, die tiefer in der Zahnhartsubstanz lokalisiert sind, entstehen durch den langjährigen und regelmäßigen Konsum von Tabak, Rotwein, Kaffee oder schwarzem Tee.

Möglichkeiten und Funktionsweise

Es wird nach entsprechender zahnärztlicher Indikationsstellung zwischen dem In-Office und dem Home-Bleaching unterschieden. Das In-Office Bleaching wird bei uns in der Praxis durchgeführt und führt unmittelbar nach dem Praxisbesuch zum gewünschten Ergebnis. Je nach Grad der Verfärbung sind mehrere Durchgänge erforderlich. Ergänzend oder alternativ können individuelle Zahnschienen mit einem Reservoir für das Bleichmittel angefertigt werden, die dann über einen längeren Zeitraum vom Patienten zu Hause getragen werden.
Als Bleichmittel haben sich Wasserstoffperoxide und Carbamidperoxide in verschiedenen Konzentrationen etabliert. Die eingelagerten Farbstoffe (sog. Chromophore) besitzen zahlreiche Kohlenwasserstoffdoppelbindungen, die das einfallende Licht absorbieren und damit zu einer Verfärbung des Zahnes führen. Bleichmittel spalten Sauerstoff ab, welcher die Doppelbindungen aufbrechen und in Einfachbindungen umwandeln kann, was das menschliche Auge dann durch das veränderte Absorptionsspektrum als helles Farbpigment wahrnimmt.

Nebenwirkungen

Mittlerweile existieren zahlreiche wissenschaftliche Studien, die die Nebenwirkungen von Bleaching-Produkten ausführlich untersucht haben. Insbesondere die medizinische Zahnaufhellung, also das Bleaching durch Zahnärzte in der Praxis mit zertifizierten und geprüften Medizinprodukten, ist sehr gut erforscht. Vorübergehend und damit reversibel wird eine Überempfindlichkeit der Zähne auf Wärme oder Kälte beschrieben. Außerdem kann ein unzureichender Schutz der Gingiva (z.B. fehlerhafte Gestaltung der Bleichschiene oder insuffizienter Auftrag des Ginigva-Protectors vor der Behandlung) zu vorübergehenden Irritation führen. Bei den meisten Patienten sind die beschriebenen Symptome aber reversibel und klingen innerhalb von längstens 48h wieder ab.
Häufig diskutiert wird die Wirkung der unterschiedlichen Bleichmittel auf die Zahnhartsubstanz. Zahlreiche Studien belegen, dass Bleichmittel basierend auf Wasserstoffperoxid keine Gefahr für die Zahnstruktur darstellen. Lediglich eine vorübergehende Reduktion der Mikrohärte des Schmelzes wird beobachtet, welche aber durch eine unmittelbare Fluoridierung der Zähne nach der Behandlung wieder auf ihren Ausgangswert zurückgebracht werden kann.

Unser Versprechen

Wir haben uns als Ziel gesetzt, ein besonders schonendes Verfahren anzubieten. Wissenschaftliche Ergebnisse werden konsequent umgesetzt, um vorübergehende Nebenwirkungen auf ein Minimum zu reduzieren und langfristige Schäden an der Zahnhartsubstanz auszuschließen. Dabei verwenden wir ausschließlich etablierte und zertifizierte Medizinprodukte „100% Made in Germany“.

FAQ

Sie können Ihre Zähne problemlos 1 mal pro Jahr bei uns aufhellen lassen.

Nein. Es kann zu einer vorübergehenden Überempfindlichkeit der Zähne kommen, die sich allerdings nach 24-48h zurückbildet. Es kommt zu keinen langfristigen oder strukturellen Schäden an der Zahnhartsubstanz.


Die Kosten sind abhängig vom Grad der Zahnverfärbung und dem damit verbundenen individuellen Aufwand. Gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot.


Das In-Office Bleaching dauert je nach Anzahl der Durchgänge ca. 1-2 Stunden.

Bei den sog. Whitening Zahnpasten oder Raucherzahnpasten handelt es sich meist um Zahnpasten mit einem sehr hohen RDA-Wert, also einer erhöhten Abrasivität. Dadurch erhofft man sich, Farbpartikel von den Zähnen „abschleifen“ zu können. Wir raten dringend vom regelmäßigen Gebrauch solcher Zahnpasten ab, da es zu Strukturschäden am Schmelz kommt.

Unsere Leistungen

Hier finden Sie noch mehr Informationen über unser Behandlungsspektrum und die Schwerpunkte der Praxisklinik. Gerne können Sie auch einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.

Zur Übersicht →